FPS – FIRST PERSON SHOOTER

Info:

Titel                            FPS – First Person Shooter
Produktionsjahr      2013 / 2014
Spieldauer                80Min
Genre                         Horror / Zombie / First Person
Sprache                     Englisch / Deutsch
Aspect ratio              16:9, 1.78:1
Release                      All Media : Germany, Austria, Switzerland
Release                      VOD only : China

Trailer 1 – Official Trailer

Trailer 2 – Extended Grunge Trailer

Trailer 3 – Teaser

Inhalt:

Deine schwangere Frau Linda wird von einem skrupellosen
Wissenschaftler festgehalten, welcher ein verheerendes Virus
erschaffen hat. Um sie zu retten, begibst Du Dich bis an die Zähne
bewaffnet in die alte, verrottende Versuchsklinik und kämpfst dich
Stockwerk um Stockwerk tiefer durch die dunklen, vermoderten
Eingeweide dieses bösen Komplexes hindurch. Doch Dir bleibt
nicht viel Zeit, im Morgengrauen soll das komplette Areal
ausradiert werden.

Über FPS:

FPS…
FPS ist der weltweit erste Film, der 1 zu 1 ein Computerspiel aus
dem beliebten Genre der First Person Shooter nachahmt. In gewohnter
Egoshooter-Manier wird der Protagonist durch das apokalyptische,
düstere Setting aus der ersten Person begleitet. Ein fundamentaler
Unterschied zu Found Footage besteht darin, dass keine Kamera im
Film vorhanden ist. Das Geschehen wird aus den Augen des Spielers,
des Protagonisten, erzählt.
Ähnlich wie bei First Person Spielen taucht hin und wieder, an
bestimmten Punkten des Films, ein HUD (Heads up Display) auf,
welches den Zuschauer über den aktuellen Gesundheits- und
Munitionsstand informiert. Ebenso wird ein kleines Inventar
eingeblendet, in welchem ersichtlich ist, welche Gegenstände (Schlüssel,
Ampullen etc.) wir gerade mit uns herumtragen und einsetzen können.
Der wohl wichtigste Layer jedoch ist die Anzeige der Hände und
Waffen. Exakt dem Vorbild der „Killerspiele“ nachempfunden, sieht
man zu jeder Zeit, welche Waffe wie verwendet wird. Die Hände,
welche nahezu dauerhaft sichtbar sind, werden zu einem wichtigen
Erzählelement, da sie genau aufzeigen, wie der Spieler mit seiner
Umwelt interagiert. Auch hier wurde sich strikt bei den bekanntesten
Vertretern des Genres angelehnt.
Visuell gleicht FPS einem First Person Shooter der phantasievollen und
exploitativen 90er Jahre und atmosphärisch orientiert sich der Film an
dem beliebten Sub-Genre der Creature/Zombies.

Wikipedia Entry for FPS, the worlds first Egoshooter Style Movie

Die Idee

Andreas Tom’s FPS ist eine Mischung aus seinen größten
Leidenschaften. First Person Spielen und Horrorfilmen. Genauer gesagt,
eine Mischung aus den Pionieren des FPS Genres und dem vielfältigen
Horror der 80er Jahre. FPS wurde inspiriert durch die wohl
bekanntesten Vertreter des Genres, Duke Nukem, Quake, Doom und
Blood. Mit etwas Glück und Überzeugungskraft konnte Stephan
Weyte, der Originalsprecher der Figur „Caleb“ aus den Spielen
Blood und Blood 2 : the Chosen für das Projekt gewonnen werden und lieh
dem Protagonisten seine tiefe, sarkastische Stimme. Zusammen mit Mr.
Weyte wurde an den Einzeilern gefeilt, wie auch an den kurzen
Liedfragmenten.
FPS baut auf einer einfachen, bekömmlichen Dramaturgie auf.
Vergleichbar mit eben jenen Pionierspielen oder auch anderen frühen
Arcade-Vertretern (Marioland) muss quasi die Prinzessin aus den
Händen des Bösen befreit werden. Bei FPS ist die Prinzessin die
schwangere Frau des Spielers und anstatt steinerner Hindernisse, gilt es
jede Menge Zombies aus dem Weg zu räumen, um seine Frau zu retten.
Besonders am Genre der First Person Shooter ist der Grad der
Immersion. Man schlüpft in den Körper einer Spielfigur und erlebt
durch sie ein vorgegebenes Abenteuer. Für FPS wurde eine Story
kreiert, welche den Zuschauer über die gesamte Laufzeit unterhalten
soll, ohne den Wunsch des selbst-Spielens aufkommen zu lassen. Die
Dramaturgie eines Horrorfilms, verschmolzen mit dem visuellen Stil des
bekanntesten und beliebtesten Genres innerhalb der Welt der
Computerspiele.

Download the FPS Presskit in German

Download the FPS Presskit in English

Official Site: www.FPS-movie.com

Die Presse über FPS – First Person Shooter:

„einfach genial!“
„simply brilliant!“
Angstrated.com
„Duke Nukem trifft auf [REC]!“
„Duke Nukem meets [REC]!“
Scary-movies.de
„Eine echte Perle, direkt aus Deutschland“
„A real gem, directly from germany“
Nightmare-Horrormovies.de
„Der innovativste Horrorfilm der letzten 15 Jahre kommt aus Deutschland“
„The most innovative Horrorfilm of the last years comes from germany“
Watchtheshit.de
„FPS ist Horror einer neuen Generation“
„FPS is Horror of a new generation“
Watchtheshit.de
„Der zu Zelluloid gewordene Egoshooter“
„The egoshooter which became celluloid“
UnsereKleineFilmwelt
„FPS ist der innovativste, erfrischendste Indie-Film der letzten Dekade“
„FPS is the most innovative and refreshing Indie-movie of the last decade“
UnsereKleineFilmwelt